en

Sonstige Veröffentlichungen

//Sonstige Veröffentlichungen

Sonstige Veröffentlichungen

Treffen Sie uns! Am 26./27. April in Köln…

OTTO HENNING nimmt als Austeller am 26. April am Syndikus Summit 2018 und am 27. April am Legal Technology Summit 2018 teil. Veranstaltungsort ist das Steigenberger Hotel Köln. Wir freuen uns auf interessante Gespräche und laden alle Interessenten herzlich zum Austausch ein.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, kontaktieren Sie uns einfach.
Wenn Sie mehr über die Veranstaltungen erfahren möchten besuchen Sie www.buj.net

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr OTTO HENNING Team.

„Catch me, if you can“

In vielen Bereichen sind die Auswirkungen des Fachkräftemangels bereits deutlich spürbar und schlagen sich in höheren Gehältern nieder. Aber besonders der Arbeitsmarkt für Juristen hat in den letzten Jahren eine dramatische Entwicklung vollzogen. Ein Grund: die Insourcing-Strategie der Unternehmen.

Den Artikel lesen Sie hier.

Syndici brauchen Mut

Neben dem gezielten Einsatz von Legal Tech und einer klaren Make-or-Buy-Strategie müssen Syndici weiter standardisieren.

Welche Themen und Trends haben für kleine Rechtsabteilungen in den nächsten fünf Jahren oberste Priorität? Und welcher Handlungsbedarf entsteht dadruch für Syndici? In der aktuellen Ausgabe des „unternehmensjurist“ (11/2017) geht Andreas Bong unter anderem diesen Fragen auf den Grund.

Den Artikel finden Sie hier.

Gute Compliance Arbeit erzeugt viele Hinweise

Über ein Hinweisgebersystem verfügen mittlerweile die meisten Unternehmen in Deutschland. In wie weit jedoch eine gute Compliance Arbeit die Anzahl der eingehenden Hinweise beeinflusst, ist bislang nicht bekannt. Ist Compliance im Unternehmen nur dann wirksam, wenn wenige Hinweise eingehen? Einige Erkenntnisse hierzu liefert der Compliance Report 2017/18 in der neuen Ausgabe des „unternehmensjurist“.

Den Artikel finden Sie hier.

Anforderungen an die Rechtsabteilung 2020

Rechtsabteilungen vollziehen seit Jahren einen tiefgreifenden Wandel. Umfassende zusätzliche rechtliche Anforderungen bei stetig steigendem Budgetdruck werfen ihre großen Schatten voraus. Aber was ist heute zu tun, um sich nachhaltig für neue Herausforderungen zu wappnen? In der aktuellen Ausgabe des NJW (7/2017) geht Andreas Bong dieser Frage auf den Grund.

Den Artikel finden Sie hier.

10 Jahre Benchmarking – Anforderungen an die Rechtsabteilung 2020

Im Rahmen des Unternehmensjuristen Kongresses des Bundesverbands der Unternehmensjuristen stellte Andreas Bong die Entwicklungen von Rechtsabteilungen in den letzten 10 Jahren vor und zeigte die Herausforderungen der Rechtsabteilung in den nächsten Jahren auf.

Den Vortrag finden Sie hier.

Recht im digitalen Zeitalter

Die Digitalisierung schafft neue Rechtsfragen. Das merken auch die Juristen in Unternehmen. Die erstmals erschienene Studie „Digitaly Economy und Recht“ beleuchtet die rechtlichen Herausforderungem der digitalen Transformation für Unternehmen. Während viele Unternehmen die Digitalisierung als Chance wahrnehmen, besteht gerade in der Autmobilindustrie noch reger Diskussionsbedarf.

Den Artikel im Handelsblatt finden Sie hier.
Den Artikel in der FAZ finden Sie hier.

Zeit ist Geld – auch für Patentanwälte

Der Beitrag der Patentabteilung zum Geschäftsergebnis wird oft über den Einfluss der Schutzrechte auf den Umsatz gemessen. Die Ergebnisse des IP-Benchmarking Reports 2016/17 zeigen jedoch, dass Patentanwälte das Geschäftsergebnis auch auf eine andere Art massiv beeinflussen können.

Den Artikel finden Sie hier.

IP-Abteilungen auf dem Prüfstand

Zum dritten Mal wurden im IP Benchmarking Report 2016/17 Leistungs- und Kostenkennzahlen zur Performance von IP-Abteilungen erhoben. Erste Ergebnisse wurden nun veröffentlicht.

Den Artikel finden Sie hier.

Trends in Rechtsabteilungen“

Der Rechtsabteilungsreport feiert 10-jähriges Bestehen. Anlass genug, um ein Fazit über die Entwicklung von Rechtsabteilungen in der letzten Dekade zu ziehen.

Auszüge der Analyse sehen Sie hier.

Tipps vom Vergütungsexperten

Andreas Bong im Interview mit karriere.de über die Entwicklungen der Vergütung von Juristen.

Den Artikel finden Sie hier.

Insourcing – das selten genutzte Einsparpotenzial

Die Ergebnisse des IP-Benchmarking Reports 2014/15 zeigen deutlich, dass Insourcing enorme Kostenvorteile gegenüber der externen Vergabe erzielt. Diese Erkenntnis ist nicht neu – neu sind die empirischen Zahlen, die der Analyse zu Grunde liegen.

Den Artikel finden Sie hier.

Gehaltssteigerungen von Jura-Absolventen fast 2-stellig

Im Rahmen des Unternehmensjuristenkongresses des BUJ (Bundesverband der Unternehmensjuristen – Kongressprogramm hier) stellt Andreas Bong die neuen Erkenntnisse der Vergütungsstudie für Juristen vor. Dabei geht es zum einen um die Gehaltsunterschiede zwischen Dax- und Nicht-Dax-Unternehmen, zum anderen um die drastische Steigerung der Einstiegsgehälter für Top-Absolventen in den letzten vier Jahren.

Die Präsentation finden Sie hier.

Führungspositionen lohnen sich – auch für Juristen

Der Sprung auf die unterste disziplinarische Führungsebene zahlt sich für Unternehmensjuristen finanziell stark aus. Die Otto Henning Vergütungsstudie für Juristen belegt, dass der Karriereschritt sowohl in Dax- als auch Nicht-Dax-Unternehmen mit einem überdurchschnittlichen Gehaltssprung verbunden ist. Dax-Unternehmen zahlen deutlich mehr – jedoch nur im variablen Anteil. Die Grundvergütung ist fast identisch.

Den Artikel finden Sie hier.

IP Arbeit in Kennzahlen

Andreas Bong und Dr. Maik Ebersoll (Head of Legal Operations, Linde AG) nähern sich mit diesem Aufsatz der Frage, wie die Effektivität und Effizienz der IP-Arbeit gemessen werden, ohne ausschließlich reine Kostenkennzahlen zu betrachten oder ausschließlich die Anzahl von Patenten zu zählen. Denn dies würde der Leistung der erbrachten IP-Arbeit wohl nicht gerecht. Die neuen Messungen könnten nicht nur eine Beurteilung der Leistung und Leistungsfähigkeit eröffnen, sondern auch einen Vergleich unterschiedlicher Unternehmen im Hinblick auf die Innovationsneigung und somit der Bedeutung von IP ermöglichen.

Den Artikel finden Sie hier.

Aktuelle Trends in Rechtsabteilungen – die Ergebnisse des aktuellen Rechtsabteilungsreports 2013/14

Dr. Michael Henning über die aktuellen Entwicklungen in Rechtsabteilungen im Rahmen des Unternehmensjuristenkongresses des BUJ (Bundesverband der Unternehmensjuristen – Kongressprogramm hier).

Die Präsentation finden Sie hier.

Einkommen größer als gedacht

Das große Geld verdienen Juristen in Unternehmen nicht, soviel schien bislang sicher. Doch betrachtet man das Gesamtgehalt, haben Inhouse Juristen teilweise die Nase vorn – zumindest im mittleren Management.

Den Artikel finden Sie hier.